Was tun gegen die Lust auf Kekse & Co.?
Was tun gegen die Lust auf Kekse & Co.?
Was tun gegen die Lust auf Kekse & Co.?

Was tun gegen die Lust auf Kekse & Co.?

5194 2925 Corinna Werner

Was tun gegen die Lust auf Kekse & Co.?

Ich selbst gehöre zugegebenermaßen zu den Menschen, die Weihnachten und sämtliche leckere Ess- und Trinkvarianten lieben. Und sind wir mal ehrlich: in Gesellschaft schmeckt das alles noch viel besser. Die eine oder andere Leckerei kann ich mir vielleicht verkneifen, aber ganz darauf verzichten möchte ich einfach nicht.

Die „Zauberformel“ – mehr Kalorien verbrennen als aufnehmen

Es hilft nur eins: zusätzliche Kalorien verbrennen und verbrauchen. Deshalb sorge ich dafür, dass ich gerade in der Adventszeit mein Training kontinuierlich durchziehe. Ich weiß, dass es vielen in dieser Zeit schwerfällt, sich zum Training aufzuraffen – die „guten Vorsätze“ schiebt man ja gerne mal auf. Damit es nicht allzu unvorstellbar wirkt und du überhaupt startest, empfehle ich dir eine Mischung aus Ausdauertraining und Kräftigung.

Folgendes Training empfehle ich dir, damit du deine Nasch-Sünden auch genießen kannst:

  1. Alle 2-3 Tage solltest du mindestens 30 Minuten deine Ausdauer trainieren. Ganz egal, ob Laufen, Radfahren, Schwimmen oder im Fitnessstudio auf den Cardio-Geräten. Das Entscheidende ist, dass du deinen Kreislauf und somit deinen Stoffwechsel in Gang bringst, um zusätzlich Kalorien zu verbrennen. Wähle dafür ein moderates Tempo, so dass du dich dabei noch unterhalten kannst. Das ist ein grober Richtwert, damit du nicht zu schnell bist, dich zu sehr verausgabst und auch noch Lust auf eine weitere Runde hast.
  2. Täglich 5-10 Minuten Kräftigungsübungen oder 3 Mal pro Woche 20-30 Minuten. Je besser du deine Muskeln in Schuss hältst, desto aktiver ist dein Körper und vor allem auch dein Stoffwechsel. Achte darauf, dass du vor allem die großen Muskeln trainierst: Oberschenkel vorne und hinten, Gesäß, Bauch und Rücken. Hast du noch Zeit „übrig“, dann trainiere zusätzlich deine Arme. Ich bevorzuge gerade für die kurzen Einheiten komplexe Übungen. Diese Übungen sind zwar anstrengend, haben dafür aber einen großen Nutzen, da viele Muskeln zusammenarbeiten müssen. 1 kg Muskeln verbraucht in etwa 259 kcal pro Tag – und das schon im Ruhemodus! Also lohnt sich der Muskelaufbau allemal.
  3. Am besten einen Tag in der Woche auf die Weihnachtssünden verzichten. Damit gibst du deinem Körper mal eine „Zuckerpause“. An so einem Tag kann sich dein Stoffwechsel mal ein bisschen von dem ganzen Zucker erholen und vergisst nicht, dass er Energie auch aus Fett gewinnen kann. Machst du sonst regelmäßig mehr Sport, als dieses Pensum vorgibt, behalte das möglichst auch in der Adventszeit bei. Für jemanden, der sonst wenig oder nur unregelmäßig Sport treibt, sind die vorgegebenen Zeiten schon ein guter Anhaltspunkt.
mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner
1 Kommentar
  • super tipps gefäält mir, nur mit dem innerenschwein wird das bisschen schwer.
    aber man muss ja nicht stunden lang und jeden tag es machen.
    die 5 min. Trainings gefallen mir .. dann los weniger schreiebn 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.