Warum ein winterlicher Spaziergang gut ist
Warum ein winterlicher Spaziergang gut ist
Warum ein winterlicher Spaziergang gut ist

Warum ein winterlicher Spaziergang gut ist

1920 1080 Corinna Werner

Warum ein winterlicher Spaziergang gut ist

Im Sommer fällt es dir leicht, rauszugehen und aktiv zu sein? Im Winter möchtest du dich am liebsten einmummeln und mit Tee und Kerzen auf dem Sofa bleiben? Die frische Luft wird im Herbst und im Winter allzu oft gegen beheizte, gern auch mal stickige Räume getauscht. Aber gerade in den kälteren Jahreszeiten ist es wichtig, trotzdem an die frische Luft zu gehen.

Vorteile eines winterlichen Spaziergangs

Wer im Herbst oder Winter spazieren geht, stärkt nicht nur seine Abwehrkräfte, sondern senkt auch seinen Stresslevel. Generell helfen dir Spaziergänge – vor allem in der Natur – dabei, Stress abzubauen und dich zu entspannen. Gehst du auch im Herbst oder Winter spazieren, stärkst du außerdem dein Immunsystem und bist für die Erkältungszeit bestens gewappnet. Genieß die schönen Farben des Herbstes und schau dabei zu, wie sich die Natur im Wandel der Jahreszeiten verändert.

Tipp: Wenn dich die frühe Dunkelheit im Herbst und Winter müde macht, solltest du die Vorteile eines Spaziergangs nutzen, um deinen Kreislauf in Schwung zu bringen.

Tipp: Wenn du etwas mehr Spaß suchst oder etwas mit deinen Kindern unternehmen möchtest, ist gerade der Herbst die beste Jahreszeit, um einen Drachen steigen zu lassen.

Meine persönlichen Gründe, auch im Winter rauszugehen:

  • Frische Luft und Sauerstoff tun meinem Kopf gut. Ich kann mich besser konzentrieren und im Beruf und meiner Freizeit mehr Leistung erbringen.
  • Bewegung an der frischen Luft belebt meinen Kreislauf und meinen Stoffwechsel. Das ist gut für mein Wohlbefinden und meine Stimmung.
  • Auch im Winter braucht mein Körper Vitamin D. Dafür brauche ich Tageslicht und Sonne – auch wenn es mir manchmal schwerfällt, ist die beste Zeit rauszugehen, wenn es hell ist.
  • Meine Muskeln wollen benutzt werden – je länger ich meine Muskulatur nicht ordentlich bewege, desto schwächer wird sie und umso schwerer fällt es mir, im Frühjahr wieder mit Bewegung zu starten – „wer rastet, der rostet“. Also besser gar nicht erst aufhören.

Tipp: Zieh dich dem Wetter entsprechend warm genug an. Das funktioniert auch gut mit der Zwiebeltechnik – mit dem Schicht-für-Schicht-Prinzip bist du immer richtig angezogen.

Jetzt kann es losgehen mit deinen Spaziergängen im Herbst und Winter. Ich wünsche dir viel Spaß dabei!

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.