Sommerkörper werden im Winter gemacht
Sommerkörper werden im Winter gemacht
Sommerkörper werden im Winter gemacht

Sommerkörper werden im Winter gemacht

4443 2542 Frank Ritter

Sommerkörper werden im Winter gemacht

Wer träumt nicht davon, eine schöne Bikini-Figur, einen knackigen Po, schlanke Beine oder ein Six-Pack zu haben, um den Sommerkörper auch zeigen zu können. Aber dass Sommerköper bereits im Winter geformt werden, vergessen viele.

Warum das Aufschieben keine Lösung ist

Noch scheint der Sommer ziemlich weit entfernt, denkst du jetzt. Das stimmt aber nur teilweise, vor allem, wenn zu den normalen Pfunden auf der Hüfte nun auch noch ein paar weitere durch die Weihnachtstage dazugekommen sind. Vielleicht leidest du auch wie viele andere daran Dinge aufzuschieben? Man schiebt den Anfang der eigenen „Fitnesskur“ vor sich her. Erst ganz entspannt und nach und nach, wenn die Zeit vorbeifliegt, wächst auch das schlechte Gewissen. Ist dann der erste Sommertag da, gibt es eine Null-Kalorien-Diät. Das fühlt sich schlecht an, ist gesundheitlich nicht optimal und meist sind die Erfolge nicht ganz so groß, wie die Vorstellung in deinem Kopf.

Mit Regelmäßigkeit zum Erfolg

Stoppe diese Verhaltensweisen, denn das muss nicht sein. Du glaubst es vielleicht nicht, aber je mehr Vorlauf du für deine Vorbereitung investierst, desto spielender klappt das Unterfangen und desto besser sind die Ergebnisse. Positive Auswirkungen auf dein Wohlbefinden hat das Ganze auch noch. Bei so vielen positiven Auswirkungen lohnt es sich doch, dieses Jahr einmal gezielt die eigene „Aufschieberitis“ anzugreifen. Denn Fakt ist: Egal, ob es um das Thema Ausdauerleistungsfähigkeit, Muskelaufbau, Fettabbau, Figur-Forming, usw. geht – Regelmäßigkeit schlägt einfach alles! Wenn du schon jetzt im Winter ganz konsequent und regelmäßig beginnst, dein Verhalten in kleinen Schritten zu verändern, kommen die Ergebnisse quasi von selbst.

Die wichtigsten Faktoren für deinen Sommerkörper

  • Bewegung: Baue ganz konsequent Bewegung in deinen Alltag ein. Schlechtes Wetter, Dunkelheit und Kälte sind keine Gründe, die eigene Bewegung einzustellen, sondern lediglich Ausreden. Für wen das gar nichts ist, der verlagert seine Aktivitäten nach drinnen. Jeder Gang um den Block, zum Supermarkt, jede Treppe, die du gehst, sind Kleinigkeiten, die in der Summe anwachsen können. Zusätzlich baue in deinen Alltag zwei Mal die Woche sportliche Aktivitäten ein. Einmal sollte diese Aktivität in der Woche stattfinden und einmal kannst du es auf das Wochenende verlagern. Diese Zeitfenster freizuräumen ist kein Hexenwerk. Am Ende werden sich diese kleinen Zeitfenster ordentlich summiert haben.
  • Ernährung: Wann isst du was und wieviel? Beginne zuerst damit bewusst wahrzunehmen, was du alles isst und frag dich jedes Mal: Ist das jetzt notwendig? Ist das förderlich für meine Wohlbefinden, für mein Zielgewicht, für meine Bikinifigur? Iss langsam und mit Genuss, kontrolliere die Menge, die du verzehrst. Nimm wahr, wann du satt bist. Du musst bei deinen Hauptmahlzeiten nicht unbedingt jeden Teller leer essen.
  • Entspannung: Gönne dir regelmäßig Entspannungspausen. Damit fährst du dein vegetatives Nervensystem runter und das hat große Auswirkungen auf deinen Stoffwechsel und somit dein Gewicht. Hast du dauerhaft zu viele Stresshormone im Körper, halten sie deine Pfunde einfach fest.

Baue schon ab heute ganz konsequent einige der kleinen Punkte aus den drei Säulen „Bewegung, Ernährung, Entspannung“ in deinen Alltag ein und lass dich überraschen, was bis zum Sommer alles möglich ist.

mm

Frank Ritter

Einfach wohlfühlen ist für den Mentalcoach Frank Ritter ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Jeder einzelne dieser Faktoren muss im Einklang sein, damit wir uns wohlfühlen. Ist er das nicht, benötigen wir in diesem Lebensbereich eine Veränderung. Frank ist unser Experte für nachhaltige Veränderungsarbeit, psychische Gesundheit und Mentaltechniken. Franks Motto: „Du hast nur eine Gesundheit. Nutze deine Chance.“

Zeige alle Beiträge von: Frank Ritter
1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Frank Ritter

Einfach wohlfühlen ist für den Mentalcoach Frank Ritter ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren. Jeder einzelne dieser Faktoren muss im Einklang sein, damit wir uns wohlfühlen. Ist er das nicht, benötigen wir in diesem Lebensbereich eine Veränderung. Frank ist unser Experte für nachhaltige Veränderungsarbeit, psychische Gesundheit und Mentaltechniken. Franks Motto: „Du hast nur eine Gesundheit. Nutze deine Chance.“

Zeige alle Beiträge von: Frank Ritter
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.