Pro und Contra Low-Carb
Pro und Contra Low-Carb
Pro und Contra Low-Carb

Pro und Contra Low-Carb

1920 1080 Martin Hengesbach

Pro und Contra Low-Carb

Jedes Jahr gibt es neue Ernährungstrends, die dir versprechen, das Allheilmittel für deine Traumfigur zu sein. Das Prinzip Low-Carb gehört auch dazu und wird jetzt auf die Probe gestellt.

So funktioniert Low-Carb

Beim Low-Carb-Prinzip geht es darum, die Aufnahme der Kohlenhydrate in der täglichen Ernährung zu reduzieren. Unumstritten ist, dass Kohlenhydrate dem Körper auf vielfache Weise Energie liefern. Kritiker des Low-Carb-Prinzips führen an, dass der Entzug von Kohlenhydraten zu Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit und Müdigkeit führen kann.

Empfehlung für die Zusammensetzung deiner Ernährung

  • 55-60% Kohlenhydrate
  • 10-15% Eiweiß
  • 30-35% Fett

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE)

Nicht No-Carb, sondern Low-Carb

Bei Low-Carb handelt es sich nicht um eine komplett kohlenhydratfreie, sondern um eine kohlenhydratreduzierte Ernährungsform. Diese Art der Ernährung sollte nicht als kurzfristige Diät gesehen werden, sondern vielmehr als dauerhafte Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.

Das Fazit

Eine kohlenhydratarme Ernährungsform ist durchaus empfehlenswert, um das Körpergewicht zu reduzieren oder zu halten. Ich selbst habe durch eine Ernährungsumstellung mit einer reduzierten Zufuhr an Kohlenhydraten fast 30 kg Gewicht verloren und fühle mich durchaus fit. Ich empfehle dir daher eine nachhaltige Low-Carb-Ernährung, die ausgewogen und abwechslungsreich ist, um dein Wohlbefinden zu steigern.

Bist du auf der Suche nach einem leckeren Low-Carb-Rezept? Schau doch mal bei Martins Videobeitrag vorbei!

mm

Martin Hengesbach

Unser Leben wird nachweislich durch unsere Ernährung beeinflusst. Auf dem Weg zu deinem Wohlfühlgewicht möchte dich der gelernte Koch und Ernährungsberater Martin Hengesbach begleiten. Der LOGI-Coach für Gewichtsreduzierung und Prävention hat selbst erfolgreich 30 kg Gewicht verloren und stellt dir sein Fachwissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Martins Motto: „Probier es aus, es ist so einfach!“

Zeige alle Beiträge von: Martin Hengesbach
7 Kommentare
  • Wichtig ist doch die Aufnahme von Kohlehydrate in Verbindung mit Fett. Denn diese Kombination speichert doch erst das Fett in den Zellen.

  • mm
    Einfach.Ganz.Ich.-Team 22. September 2016 um 8:59

    Hallo QueenMum, vielen Dank für deinen Kommentar. Wir freuen uns über dein Interesse an den Themen Sport, Ernährung und Wohlfühlen. Deine Anmerkung wird in Kürze persönlich durch unsere Experten beantwortet. Da es sich dabei nicht um eine standardisierte, sondern um eine ganz individuelle auf dich und deine persönliche Situation bezogene Antwort handelt, brauchen unsere Experten jedoch etwas Zeit. Wir bitten dich daher um etwas Geduld und wünschen dir weiterhin viel Spaß auf unserem Portal.

    Bitte beachte, dass wir deine Anfragen am Wochenende nicht bearbeiten.

  • mm
    Einfach.Ganz.Ich.-Team 23. September 2016 um 8:51

    Hallo QueenMum, vielen Dank für dein Interesse an meinem Beitrag und an der Low Carb Ernährung. Im Rahmen der Low Carb Ernährung ist das Ziel, die Gewichtsreduzierung / Gewichtserhaltung. Wenn Kohlenhydrate und Fette in Kombination aufgenommen werden und nicht durch einen erhöhten Leistungsbedarf (Sport, Bewegung oder schwere Arbeit) verbrannt werden, geht das Fett ins Depot und die Kohlenhydrate werden vorrangig verstoffwechselt.
    Man kann auch sagen, dass der Körper nach einer „Prioritätenliste“ arbeitet. Erst der Zucker (Kohlenhydrate) aus dem Blut, dann die Fettverbrennung.
    Daher weniger Kohlenhydrate (Low Carb) und einen erhöhten Anteil gesunder Fette! Viele Grüße, Martin

  • Wo finde ich in diesem Beitrag das Pro und Contra?

  • mm
    Einfach.Ganz.Ich.-Team 30. Januar 2017 um 8:25

    Hallo Frala, vielen Dank für deinen Kommentar. Der Vorteil des Low-Carb Prinzips ist, dass es sehr gut zur Gewichtsreduktion geeignet ist. Der Nachteil ist allerdings, dass der komplette Entzug von Kohlenhydraten zu Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit und Müdigkeit führen kann. Deswegen sollte man das Low-Carb nicht im Sinne einer No-Carb Diät betreiben sondern generell einen bewussten Umgang mit Kohlenhydraten pflegen. Viele Grüße, dein Einfach.Ganz.Ich.-Team.

  • Hallo,

    Könnt ihr mir Tipps für Kalte einfache Low-Carb Mahlzeiten ohne Brot geben?
    Mich interessiert das weil ich auch gerne mal Kalt esse und dies dann mit dem Low-Carb nicht so einfach ist mit den vielen Kohlenhydraten welche sich im Brot befinden.

    Grüße,
    Patrick

  • mm
    Einfach.Ganz.Ich.-Team 16. März 2017 um 10:30

    Hallo Patrick,
    vielen Dank für deinen Kommentar. Einfache, kalte Low-Carb Mahlzeiten könnten zum Beispiel Salate in allen Variationen sein. Probiere doch mal unseren italienischen Sommersalat oder unsere feinen Lachsröllchen auf Rucola. Ein ganz raffiniertes aber trotzdem einfaches Low-Carb-Rezept wäre aber auch unser Rote-Beete-Carpaccio mit Birne und Walnüssen. Ein leckerer Gemüse-Smoothie wäre auch eine mögliche Alternative, wenn es mal schnell gehen muss.
    Wir hoffen, dass dir unsere Empfehlungen weiterhelfen und wünschen dir weiterhin viel Spaß auf unserem Wohlfühlportal.

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Martin Hengesbach

Unser Leben wird nachweislich durch unsere Ernährung beeinflusst. Auf dem Weg zu deinem Wohlfühlgewicht möchte dich der gelernte Koch und Ernährungsberater Martin Hengesbach begleiten. Der LOGI-Coach für Gewichtsreduzierung und Prävention hat selbst erfolgreich 30 kg Gewicht verloren und stellt dir sein Fachwissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Martins Motto: „Probier es aus, es ist so einfach!“

Zeige alle Beiträge von: Martin Hengesbach
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.