Neujahrsvorsätze – sinnvoll oder nicht?

Neujahrsvorsätze – sinnvoll oder nicht?

Jeder kennt sie und jeder hat sie sich schon einmal gesetzt: Neujahrsvorsätze. Aber wie sinnvoll sind Neujahrsvorsätze eigentlich?

 

Mit neuem Elan ins Jahr

 

Grundsätzlich ist es natürlich eine gute Idee, das neue Jahr mit guten Vorsätzen beginnen zu wollen. Das Alte hinter sich lassen und mit neuem Elan in das neue Jahr starten. Problematisch wird es nur, wenn man seine Erwartungen zu hoch steckt, sich zu viele und vielleicht auch unrealistische Vorsätze für das neue Jahr vornimmt.

 

Wer bin ich? Was kann ich?

 

Du solltest nicht mit der Einstellung an deine Vorsätze rangehen, dass du pünktlich zum Glockenschlag um 24 Uhr ein neuer Mensch bist. Dann könnte die Enttäuschung groß sein, wenn die ersten Vorsätze nicht am 02.01. umgesetzt sind. Schau dir für das neue Jahr erst einmal an, wer du im alten Jahr gewesen bist. Was hast du alles geleistet? Worauf bist du besonders stolz gewesen? Was möchtest du davon ins neue Jahr mitnehmen?

Tipp: Fokussiere dich am Anfang nicht auf das, was du an dir ändern möchtest, sondern auf das, was dir gefällt.

 

Neujahrsvorsätze richtig fassen

 

Sobald du rausgefunden hast, was dich ausmacht und wo deine Stärken liegen, kannst du schauen, welche Verhaltensweise du im neuen Jahr ablegen möchtest. Dabei solltest du dein Ziel ganz konkret formulieren. Das Problem mit den meisten Vorsätzen ist, dass sie irgendwann einmal ausgesprochen sind und dann vielleicht noch ein paar Wochen in deinem Kopf rumspuken. Da du dir aber keinen konkreten Zeitpunkt gesetzt hast, sondern vielleicht nur gesagt hast „Im neuen Jahr möchte ich aufhören, mir zu viele Sorgen zu machen!“, hast du dein Ziel nicht vor Augen.

Tipp: Formuliere deine Ziele mit einem konkreten Zeitpunkt der Erfüllung. Zum Beispiel so: „Bis April habe ich mich im Fitnessstudio angemeldet und bin zweimal in der Woche dort.“

 

Veränderung durch Regelmäßigkeit

 

Bei allen Vorsätzen, die du dir fasst, muss dir klar sein, dass es sich um Veränderungen in deinem Leben handelt. Veränderungen brauchen Zeit. Man sagt, dass es im Durchschnitt ca. 66 Tage dauert, bis sich eine neue Gewohnheit gefestigt hat. Diese Zeit kannst du für dich aufteilen und dich beim Erreichen eines Zwischenziels belohnen. Zum Beispiel gehst du nach den ersten 22 Tagen in ein schönes Restaurant. Nach weiteren 22 Tagen, in denen du deine Vorsätze umgesetzt hast, belohnst du dich erneut usw.

Tipp: Plane genug Zeit für dich und deine Vorsätze ein, um Enttäuschungen zu vermeiden. Belohne dich, wenn du Zwischenziele erreicht hast, um am Ball zu bleiben.

Gehst du deine Vorsätze richtig an, kann der Jahreswechsel eine hervorragende Zeit sein, um alte Gewohnheiten abzulegen. Aber auch etwas später im Jahr solltest du nicht zögern, Vorsätze umzusetzen. Probiere es aus und berichte mir von deinen Erfolgen!

Weitere Beiträge:

×