Neues auf dem Markt für Rückengesundheit
Neues auf dem Markt für Rückengesundheit
Neues auf dem Markt für Rückengesundheit

Neues auf dem Markt für Rückengesundheit

1905 1075 Corinna Werner

Neues auf dem Markt für Rückengesundheit

Der Markt für Rückengesundheit steht nicht still. Die Suche nach neuen und optimalen Trainingsmethoden und -geräten für unseren Rücken geht immer weiter. Unser Wohlbefinden soll gesteigert werden und der Weg für ein beschwerdefreies Leben soll geebnet werden. Ich möchte für dich auf ein paar der Neuigkeiten für Rückengesundheit eingehen. Worauf solltest du achten und was ist für deinen Rücken gut?

Faszientraining für deine Rückengesundheit  

Faszientraining ist als Ergänzung zum normalen Training immer sinnvoll. Bitte bedenke aber, dass das nicht nur das Rollen mit der Faszienrolle ist, sondern noch viel mehr zum Faszientraining dazu gehört. Die Geschmeidigkeit und Elastizität deiner Faszien kannst du, durch verschiedene Übungen beeinflussen und verbessern.

„Rüttelplatte“

Rüttelplatten dienen dem Training der Muskulatur und auch der Tiefenmuskulatur. Während des Trainings mit einer Rüttelplatte werden die Muskeln und auch die tiefliegenden Muskeln durch die Vibration beansprucht. Die Vibration sorgt dafür, dass sich die Muskeln anspannen, um deine Stabilität zu unterstützen. Anfängern sollten das Training auf der Rüttelplatte meiden. Bei zu schwach ausgebildeter Muskulatur können die Vibrationskräfte nicht richtig abfedern. Dadurch kann es zu Verletzungen kommen.

Fitnessstudio/Gerätetraining

Der Vorteil beim Training an Geräten ist, dass man gezielt einzelne Muskeln und Muskelgruppen trainieren kann. Durch das Gerät wird die Übung gezielt begrenzt und geführt – dies ist gerade für Anfänger eine gute Unterstützung. Das geschulte Personal kann verhindern, dass du deine Muskeln überbeanspruchst oder dich verletzt. Außerdem ist es für einige Leute motivierend, wenn sie von anderen Sportlern umgeben sind.

Tipp: Für alle Trainingsmethoden gilt: Regelmäßigkeit ist der Schlüssel zum Erfolg. Deine Muskulatur muss kontinuierlich trainiert werden. Genauso wichtig ist es aber, dass du deine Muskeln immer wieder entspannst, lockerst und deine Wirbelsäule beweglich hältst.

Möchtest du wissen, wie Übungen zur Lockerung deiner Wirbelsäule am besten funktionieren? Auch die umliegende Muskulatur – Arme, Beine und das Gesäß – sollte regelmäßig gekräftigt werden. Übungen für starke Schultern und ein gekräftigtes Gesäß kannst du direkt auf unserem Portal ausprobieren.

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.