Kinderübungen: Was passiert, wenn Erwachsene toben
Kinderübungen: Was passiert, wenn Erwachsene toben
Kinderübungen: Was passiert, wenn Erwachsene toben

Kinderübungen: Was passiert, wenn Erwachsene toben

1920 1080 Susanne Hofstetter

Kinderübungen: Was passiert, wenn Erwachsene toben

Bewegung ist Leben und ohne Bewegung ist kein Leben möglich. Das beginnt schon bei unserer Zeugung und zieht sich durch unser Leben wie ein roter Faden. Wenn wir uns nicht bewegen – körperlich wie geistig – ist kein Wachstum möglich, keine Veränderung machbar, keine Innovation umsetzbar. Gute Gründe, sich ein Beispiel an tobenden, herumtollenden Kindern zu nehmen!

Der Körper profitiert von Bewegung

Evolutionsbiologisch ist Bewegung bis heute die Grundvoraussetzung für unsere Gesundheit. Alles in unserem Körper profitiert von regelmäßiger Bewegung: Wir stärken damit unseren Bewegungsapparat und knüpfen neue Synapsen im Gehirn. Bewegung ist nicht nur eine Möglichkeit, sich etwas Gutes zu tun. Bewegung ist die Voraussetzung, um sich überhaupt gut fühlen zu können.

Der Bewegungsdrang nimmt im Alter ab

Für unsere Kinder ist Bewegung besonders wichtig: Ein aktiver Alltag mit Toben und Spielen fördert die Entwicklung des Gehirns. Je älter wir werden, desto weniger bewegen wir uns. Das beginnt schon in der Schule: Bewegungsfreudige Kinder sind gezwungen, über längeren Zeitraum ruhig sitzen zu bleiben. Die Konditionierung dieser Verhaltensweise geht zu Hause weiter, zum Beispiel, wenn Eltern ihre Ruhe haben wollen und Computer, Fernseher und Co zur „Spielwiese“ werden.

Der natürliche Drang sich zu bewegen wird kontinuierlich und erfolgreich unterdrückt, bis wir ihn gar nicht mehr wahrnehmen können. Es ist also kaum verwunderlich, dass die Mehrheit der Erwachsenen und der Kinder mittlerweile über Beschwerden klagen, die unter anderem auf die fehlende regelmäßige Bewegung zurückzuführen sind.

Versuche dich im Toben wie die Kinder!

Die Lösung? Werde aktiv! Trau dich zu deinen Kindern auf den Spielteppich und turne mit ihnen eine Runde.

Probiere zum Beispiel folgende Übungen:

  • Purzelbaum
  • Kerze
  • Brücke
  • Kopfstand
  • Handstand
  • Radschlag
  • Bockspringen
  • Hula-Hoop

Na, wie schlägst du dich? Bei allen Bewegungsabfolgen sind

  • Koordination,
  • Gleichgewicht,
  • Körperspannung,
  • Körperkontrolle,
  • Kraft,
  • Beweglichkeit

gefragt. Diese Fähigkeiten können nicht nur Kinder gut gebrauchen! Auch wir Erwachsene sollten regelmäßig unseren Bewegungsapparat fordern und unseren Körper schulen.

Tobe mit, soweit es geht

Wenn du dich nicht so regelmäßig bewegst, wagst du dich schrittweise an die eine oder andere Bewegung heran. Einen Versuch ist es allemal wert! Positiver Nebeneffekt: Die Kinder werden es lieben, wenn du mit deinen eigenen Fehlversuchen positiv umgehst. Lachen ist hier die beste Lösung!

Vorsichtiger solltest du sein, wenn du körperliche Einschränkung hast. Mit Rückenbeschwerden aller Art, hohem Blutdruck, Knie- und Gelenkproblemen oder starkem Übergewicht ist es keine gute Idee, wild im Kinderzimmer Radschläge oder Handstände zu üben. In diesen Fällen übernimmst du die Rolle des „Trainers“ und unterstützt den Nachwuchs mit Hilfestellungen.

Je häufiger du deinen Bewegungsapparat einschaltest, desto besser für deine Gesundheit! Nur so kannst du die Energie, die in dir steckt, und die Freude an Bewegung neu entdecken!

mm

Susanne Hofstetter

Die Ernährungs-, Mental- und Bewegungsberaterin Susanne Hofstetter beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema "gesunde Ernährung". Als Referentin für Ernährungsberatung möchte sie dir helfen, eine gesunde und ausgewogene Ernährung in deinen Alltag zu integrieren. Zudem ist sie die Einfach.Ganz.Ich.-Expertin für Ernährung in der Schwangerschaft und gesundes Essen für Kinder. Susannes Motto: "Bleib gesund!"

Zeige alle Beiträge von: Susanne Hofstetter

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Susanne Hofstetter

Die Ernährungs-, Mental- und Bewegungsberaterin Susanne Hofstetter beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema "gesunde Ernährung". Als Referentin für Ernährungsberatung möchte sie dir helfen, eine gesunde und ausgewogene Ernährung in deinen Alltag zu integrieren. Zudem ist sie die Einfach.Ganz.Ich.-Expertin für Ernährung in der Schwangerschaft und gesundes Essen für Kinder. Susannes Motto: "Bleib gesund!"

Zeige alle Beiträge von: Susanne Hofstetter
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.