Bandscheiben und deren Funktion
Bandscheiben und deren Funktion
Bandscheiben und deren Funktion

Bandscheiben und deren Funktion

1920 1080 Corinna Werner

Bandscheiben und deren Funktion

Unsere Bandscheiben sind ein wichtiger Teil der Wirbelsäule. Sie müssen Stöße und Schläge abfangen, die beim Gehen, Laufen und Springen auf den Körper einwirken. Außerdem ermöglichen sie die Beweglichkeit der Wirbelsäule, da sie sich zusammendrücken und verformen lassen.

Funktion der Bandscheiben

Unsere Wirbelsäule hat 24 Wirbelkörper. Die Wirbelkörper bilden zusammen mit dem Kreuz- und Steißbein die Grundkonstruktion unserer Wirbelsäule. Fünf Hals-, zwölf Brust- und fünf Lendenwirbel werden durch eine Bandscheibe getrennt. Bandscheiben müssen also sehr viel aushalten. Schon beim Stehen in einer gebeugten Position lasten auf der Bandscheibe der Lendenwirbelsäule über 100 Kilogramm. Beim Hochheben einer Last aus der gebeugten Haltung sind es sogar über 200 Kilogramm. Bei Übergewicht sind die Werte entsprechend höher.

Besonderheit der Bandscheiben

Da die Bandscheibe aus einem festen äußeren Faserring und einem inneren gallertartigen Kern besteht, wird sie nicht durch Blutgefäße versorgt. Im Laufe des Tages geben wir die Flüssigkeit aus unseren Bandscheiben ab und werden kleiner. In der Nacht saugen sich die Bandscheiben wieder mit Flüssigkeit voll und wir sind morgens wieder größer. Bewegung ist für die Bandscheiben sehr wichtig, denn sie brauchen den Wechsel zwischen Be- und Entlastung!

Tipps für gesunde Bandscheiben

  • Vermeide einseitige Belastung beim Tragen und versuche, schwere Gegenstände möglichst nah am Körper zu tragen. Weitere hilfreiche Tipps findest du in meinem Beitrag zum richtigen Tragen.
  • Versuche bei jeder Tätigkeit, die du ausführst, deinen Rücken gerade zu halten.
  • Während einer Belastung deines Rückens kannst du zur Unterstützung deine Bauch- und Rückenmuskulatur anspannen.
  • Mit einer trainierten Rücken- und Bauchmuskulatur kannst du deine Bandscheiben zusätzlich entlasten. Schau also, dass du deine Muskulatur ausgewogen trainierst.
  • Du solltest außerdem stets genug trinken und dich regelmäßig bewegen, um deine Bandscheiben zu pflegen.
  • Versuche immer wieder deine Position zu verändern, wenn du z.B. lange sitzen musst. Stehe, wenn möglich, zwischendurch auf und gehe ein paar Schritte, oder verändere einfach deine Sitzposition.

Denk an deinen Rücken! Ich wünsche dir alles Gute, deine Corinna.

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner
3 Kommentare
  • Sehr geehrte Damen und Herren, vor 34 Jahren war ich durch einen Bandscheibenvorfall vorübergehend querschnittsgelähmt ab der den Brustwarzen. Nach Spritzkuren, Einzelgymnastik, intensivem Training zu hause, Gruppengymnastik und Sport war ich wieder recht leistungsfähig und habe leitungsmäßig Tanz- und Segelsport betrieben, trotz inzwischen Vorfällen zwischen LWS4-5, TH9-10, HWS3-4 mit Skoliose 28° Cobb. Nun mit bald 63 Jahren musste ich den Tanz- und Segelsport aufgeben wegen zunehmender Rückenprobleme (schwer behindert 60 %). Ich halte mich fit durch Wassergymnastik 1x/Woche, morgendlicher Bodengymnastik und Eingenanwendung nach Dorn. Gerne würde ich weitere Möglichkeiten finden zur persönlichen Fitness, daher bin ich auf Sie aufmerksam geworden. Ich kenne jedoch die gezeigten Übungen alle und noch viele mehr. Daher meine Frage: können Sie mir Tipps geben, wo ich sonst noch Anleitungen und Empfehlungen für weitere Programme/Übungen bekomme?
    Ich möchte bemerken, dass ich Ihre Seite für die nur „so-la-la – Sportler“ sehr gut finde, zumal Sie über Ihr ALDI-Portal sehr viele „Otto-Normalkunden“ erreichen können, die dann evtl. auch einmal an ihren gesunden Körper denken werden.
    Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Idee!
    Mit freundlichen Grüßen
    Klaus Räbiger

  • mm
    Einfach.Ganz.Ich.-Team 2. Dezember 2016 um 9:00

    Hallo Herr Räbiger, vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir freuen uns über Ihr Interesse an den Themen Sport, Ernährung und Wohlfühlen. Ihre Frage wird in Kürze persönlich durch unsere Experten beantwortet. Da es sich dabei nicht um eine standardisierte, sondern um eine ganz individuelle auf Sie und Ihre persönliche Situation bezogene Antwort handelt, brauchen unsere Experten jedoch etwas Zeit. Wir bitten Sie daher um etwas Geduld.

    Bitte beachten Sie, dass wir Ihre Anfragen am Wochenende nicht bearbeiten.

  • mm
    Einfach.Ganz.Ich.-Team 5. Dezember 2016 um 10:04

    Hallo Herr Räbiger,
    vielen Dank für Ihren Kommentar. Als Physiotherapeutin achte ich in meinen Videos darauf vernünftige Anleitungen und Korrekturen zu geben. Muskelaufbau in sinnvollem Maße ist das Wichtigste, was Ihr Rücken braucht! In den nächsten Wochen werden Sie auf unserem Portal weitere Übungen zur Stärkung Ihres Rückens finden. Unter anderem auch Übungen mit dem rückenretter®, der für Sie sehr interessant sein dürfte.
    Wichtig ist, dass Sie während der Übungen schmerzfrei sind!
    Bitte wägen Sie auch immer gut ab, ob nicht doch nochmal ein Therapeut gezielt draufschauen sollte.
    Liebe Grüße, Corinna Werner

Hinterlasse einen Kommentar

mm

Corinna Werner

Die gelernte Physiotherapeutin Corinna Werner ist Expertin für sämtliche Themen rund um den Gesundheitssport. Besonders die Rückengesundheit ihrer Patienten und Seminarteilnehmer liegt ihr am Herzen. Seit vielen Jahren bildet sie sich in den Bereichen des Gesundheitsmanagements weiter und stellt uns ihr Wissen auf Einfach.Ganz.Ich. zur Verfügung. Bei Fragen zu Rückenproblemen oder wenn du alltagstaugliche Tipps suchst, um deine Gesundheit zu verbessern, bist du bei Corinna Werner an der richtigen Adresse. Corinnas Motto: „Denk an deinen Rücken!“

Zeige alle Beiträge von: Corinna Werner
Jetzt kostenlos registrieren und mit persönlichen Empfehlungen unserer Experten noch einfacher deine Ziele erreichen.